Dreck ist gesund! PDF

Your browser will redirect to your dreck ist gesund! PDF content shortly. Please forward this error screen to sharedip-1071804894.


Författare: B. Brett Finlay.
Die Kinder-Hygiene-Falle



Sauberkeit und Körperpflege bei Kindern sind wichtige Themen für Eltern. Doch wie viel Hygiene brauchen Kinder, um gesund aufzuwachsen? Die Mikrobiologen Brett Finlay und Marie-Claire Arrieta haben erforscht, dass zu viel Hygiene den Aufbau eines intakten Immunsystems hemmen und damit den Weg für eine Vielzahl chronischer Krankheiten wie Diabetes, Asthma und Fettleibigkeit ebnen kann. Der Schlüssel zu einer gesunden Entwicklung unserer Kinder liegt in einem ausgeglichenen Haushalt von Mikroben, den wir über unser Hygieneverhalten beeinflussen können. Ein wichtiges Lesebuch für alle Eltern!



Ich möchte hier und jetzt einmal das Thema baumlose Sättel aufgreifen. Die ersten 4 Jahre war ich nur begeistert. Der Sattel war bequem, ganz nah im Pferd, ein Reitgefühl wie ohne Sattel aber mit der Sicherheit eines Sattels. Ich war viel unterwegs, vielleicht 2-2500km im Jahr was etwa 4-500 Stunden entspricht. Hatte aber höchstens eine längere Mehrtagestour im Jahr geritten. Jahr hatte ich wesentlich mehr Zeit und plante monatlich mindestens einen längeren Ritt, zum Teil mit Gepäck.

Nun traten die ersten Probleme verstärkt auf. Auftreten von Atrophie ähnlichen Muskelrückbildungen hinter dem Schulterblatt die ich zunächst nicht bemerkte da mein Pony schon immer ein sehr ausgeprägtes Schulterblatt hatte und mehr oder weniger fettfrei ist und ein baumloser Sattel ja nicht drücken kann – dachte ich. Stellen die auf Druck hindeuten und die Kuhlen hinter dem Schulterblatt, hier durch die Kopfhaltung verstärkt. Ein Pferd kann das Reitergewicht mit einer solchen Kopfhaltung natürlich nicht tragen da der Rückenmuskel so nicht angespannt ist!

Ich fing an herum zu experimentieren und nähte mir zunächst einen Woilach aus Schurwollwalk den ich an der Satteldecke vorne befestigte. WIKIPEDIA: Ein Woilach ist eine Decke aus Wolle die einmal halbiert und einmal gedrittelt wird, so dass sich insgesamt sechs übereinanderliegende, gleich große Bereiche der Decke ergeben. Beim Falten und Satteln muss auf Faltenfreiheit geachtet werden, da sonst Druckstellen am Pferd entstehen können. Es sollte wieder ein baumloser sein da ich vom System immer noch überzeugt war. Website damals schon mit der neuen mit VPS-System geworben wurde.

Die neue spezielle Wanderreitschabracke war eine normale Schabracke an die von unten ein Pad mit zwei Flügeln aufgeklettet werden konnte. Dieses Pad hatte wiederum einen Einschub sowie Lammfell an der Unterseite. Man kann die Wanderreitschabracke auch noch nach hinten verlängern was sehr praktisch ist. Des weiteren empfahl man mir eine „Heavy-Duty“- Einlage für schwere Reiter, die aus einer in Schaumstoff eingelassenen Plastikplatte bestand. Ich wiege zwar nur 60kg aber durch mein exzessives Reiten sei das besser. Das würde den Druck noch besser verteilen“ Hört sich ja logisch an.