Die Wahl Rudolfs von Rheinfelden 1077 PDF

Dies ist ein als lesenswert ausgezeichneter Artikel. Die Grabplatte Rudolfs von Rheinfelden die Wahl Rudolfs von Rheinfelden 1077 PDF Merseburger Dom ist die älteste Bronzegrabplatte Mitteleuropas.


Författare: Ali Durdu.

Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Geschichte Europa – and. Länder – Mittelalter, Frühe Neuzeit, einseitig bedruckt, Note: 3.0, Universität Duisburg-Essen, Veranstaltung: Der Investiturstreit, Sprache: Deutsch, Abstract: In meiner Hausarbeit "Die Wahl Rudolfs von Rheinfelden" möchte ich mich mit dem ersten deutschen Gegenkönig Rudolf von Rheinfelden beschäftigen. Dazu werde ich als Erstes den politischen Aufstieg Rudolf von Rheinfelden beschreiben, danach kurz die Exkommunikation König Heinrich IV. darstellen und die Wahl Rudolfs von Rheinfelden am 15. März in Forchheim näher erklären. Anschließend werde ich die Rolle Rudolfs und Gregors sowie die Fastensynode 1080 genauer erläutern.

Sie war einst vergoldet und mit Edelsteinen ausgelegt. Die Grabplatte trägt die Umschrift: König Rudolf, dahingerafft für das Gesetz der Väter, zu beklagen nach seinem Verdienst, ist hier im Grab bestattet. 1057 bis 1077 Herzog von Schwaben. Zunächst ein Anhänger König Heinrichs IV. Schwagers, nahm er während der Auseinandersetzungen des Investiturstreits eine gegensätzliche Position zu diesem ein und wurde von der Opposition am 15.

März 1077 in Forchheim zum Gegenkönig gewählt. Im Jahr 1048 taucht Rudolf erstmals in einer Urkunde Kaiser Heinrichs III. Graf im Sisgau bei Rheinfelden auf, dies liegt am Hochrhein an der Grenze zwischen Schwaben und Burgund. Sein politischer Aufstieg begann mit dem Tode des schwäbischen Herzogs Otto von Schweinfurt.