Die Textfunde vom Toten Meer und der Text der Hebräischen Bibel PDF

Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Hauptfigur des nach ihm benannten Buchs im Tanach. Das Buch entstand während der akuten Verfolgung des Judentums durch den Seleukiden Antiochos IV. Untergang, den Beginn der Endzeit die Textfunde vom Toten Meer und der Text der Hebräischen Bibel PDF die Auferstehung der gerechten Juden an.


Författare: Ulrich Dahmen.
Die am Toten Meer gefundenen Bibelhandschriften sind zu einem guten Teil über 1000 Jahre älter als die vor der Entdeckung der Bibliothek von Qumran bekannten Handschriften der Hebräischen Bibel. Sie erlauben faszinierende Einblicke in die Entstehung und Tradierungsgeschichte des Textes der biblischen Bücher. Die im vorliegenden Band gesammelten Vorträge wollen einen Eindruck von der vielfältigen Bedeutung der biblischen Handschriften vom Toten Meer für die Auslegung der Hebräischen Bibel und des Neuen Testaments vermitteln.

Das Buch gehört zur biblischen Apokalyptik und wurde als eines der letzten Bücher in den jüdischen Bibelkanon aufgenommen. Der Name kommt in der Bibel fast nur in späten nachexilischen Texten vor. Jedoch können sie gemeinsam von der Mythologie Ugarits angeregt worden sein: Dan’Ilu bezeichnet im Aqhat-Epos aus Ugarit einen mythischen König und gerechten Richter mit magischen und wahrsagerischen Fähigkeiten. Der Name war Deckname für den oder die unbekannten Autoren des Danielbuchs, die sich mit ihm vor der damaligen Verfolgung gläubiger Juden schützten. Daniel galt lange Zeit als historischer Autor des Buchs, das man wegen dessen Eigenangaben auf um 539 v.

Doch schon die zwischen dritter und erster Person wechselnde Erzählperspektive, die Sprachwechsel und griechischen Zusätze zeigen einen längeren Entstehungsprozess des Buchs. Hinzu kommen inhaltliche Brüche: Nach Dan 1,5 sollte Daniel dem König nach dreijähriger Ausbildung dienen, tat dies nach 2,1. 25 aber schon im zweiten Jahr. Belšazar war entgegen Dan 5,1 f. 7,1 nicht Nebukadnezars, sondern Nabonids Sohn.