Die Seefahrerin PDF

Anspielung auf die Rakete aus den Gedichten vom Die Seefahrerin PDF und vom Krieg von Guillaume Apollinaire, dessen Tod sich 2018 zum 100. Das Thema Übersetzung lässt uns in Apollinaires Kosmos, in seine Lieblingsthemen Liebe, Krieg und Alkohol eintauchen. Heilmittel gegen die Melancholie und als Feier von Humor und Übermut. Präsentiert werden eine Performance zu Apollinaires Bestiarium, das im Rahmen eines Lyriklabors neu übersetzt wurde, ein Film in progress zur Übersetzung der Gedichte der polnisch-jüdischen Dichterin Zuzanna Ginczanka sowie eine Buchpremiere mit Jacques Darras.


Författare: Catherine Poulain.
Lili ist frei. Sie hat ihr Leben hinter sich gelassen. Vor der Westküste Alaskas fährt sie als einzige Frau mit einer Fischfangbesatzung über den Ozean. Sie ist dem eiskaltem Wind des Meers ausgesetzt, spürt das Salz auf der Haut, schuftet, schläft an Deck des Schiffes, geht an ihre Grenzen – und wird Teil der rauen Welt der hartgesottenen Matrosen. Doch einer unter ihnen ist anders als alle anderen: Lili und Jude ziehen sich magisch an, ihre Beziehung ist fast zerstörerisch. Als er sie bittet, mit ihm fortzugehen, muss Lili sich entscheiden zwischen der grenzenlosen Freiheit der Meere und der vielleicht größten Liebe ihres Lebens.



2017 und 2018 als deutsch-französische Tandems in verschiedene Städte Europas reisten, dort eigene und fremde Perspektiven auf europäische Zustände abglichen und sich nun in Gespräch-Salons über ihre Erfahrungen austauschen. Den Abend abschließen werden Konzerte von Marie Modiano und von Fiston Mwanza Mujila mit Neuinterpretationen der Texte Apollinaires und Improvisationen. Eine gemeinsame Veranstaltung von LCB, Institut Français Deutschland und TOLEDO. Zum detaillierten Programm geht es hier. Die Literaturwissenschaft hat die Geschichte der Übersetzung so gut wie vergessen. Ein Glück, denn das gibt Übersetzerinnen und Übersetzern die Möglichkeit, selbst auf die Suche zu gehen.

Tralalit ist eine neue Plattform für übersetzte Literatur. Hier geht es zu dem schönen Artikel. Besprochen werden: Möglichkeiten des Einstiegs,  Auftragsakquise,Vertragsgestaltung, Honorare, Urheberrecht, Künstlersozialkasse, VG Wort, Stipendien, Übersetzerverband und Gewerkschaft. Weitere Informationen auf der Website des Literarischen Colloquium Berlin. Deutschland und Polen, die am Anfang ihres Werdegangs stehen.