Die Identität Israels PDF

Die hier enthaltenen Zeitungen liegen als Faksimile im Dateiformat PDF vor. Mit der linken Maustaste wird Euer PDF-Reader gestartet. Die rechte Maustaste erlaubt das Herunterladen der Datei. Den PDF-Reader gibt die Identität Israels PDF von Adobe kostenlos und er kann von dort herunter geladen werden.


Författare: .
Welche Konzeptionen von der Identität und Einheit Israels, von seinem ethnischen und religiösen Selbstverständnis wurden in Israels Geschichte in alttestamentlicher Zeit entworfen? Die Beiträge dieses Bandes vermitteln Einblicke in Entwicklungen und Kontroversen im Selbstverständnis des biblischen Israel in verschiedenen Literaturen und Epochen.
Mit Beiträgen von Rainer Albertz, Eberhard Bons, Walter Dietrich, Hubert Irsigler, Hans-Peter Mathys, John W. Rogerson, Ralf Rothenbusch undTheodor Seidel.

Kleiner und erheblich schneller ist der Sumatra-Reader! In diesen PDF-Dateien kann mit dem Reader im Volltext recherchiert werden! Auf Grund des nun erreichten Umfanges musste diese Liste aufgeteilt werden. Eine Browser-Suche allein auf dieser Seite ist nun leider nicht mehr sinnvoll. Daimler Bremen: Bekommen die Abgemahnten gewerkschaftlichen Rechtsschutz? Tarifkonflikt bei der Post: mit Niederlage von ver.

Von der Eurokrise zur politischen Union? Besprechung: Was hat der Anfang der DDR mit ihrem Ende zu tun? Mumia Abu-Jamal: Exekution nach 27 Jahren Todeszelle? Ecuador: Auf dem Wege zu einer selbstbestimmten Entwicklung? Brief aus Leipzig: Was bewegt das Fahrpersonal? Vorstand setzt sich durch – ver. Frankfurter Rundschau, auf dem Weg zu neuen Renditezielen?

Dresden: 60 Jahre nach dem Endes des 2. Nehmt ihr hin, dass ihr Verlierer seid? Mit alten Inhalten zu neuen Ufern? Nach den April-Aktionstagen um dem 1.

Wird es ein Brennpunkt des Widerstandes? Berlin: Wie weiter nach dem abgebrochenen Streik? Der Staat Israel hat noch keine endgültige Verfassung. Juni 1950 beschloss die Knesset die Hariri Resolution, nach der eine Verfassung in Form von einzelnen Grundgesetzen aufgebaut werden soll. Der Grundbesitz ist nationales Eigentum, regelt Besitz und Übertragung von Grundstücken. Eine Partei kann von den Wahlen ausgeschlossen werden, wenn sie die Existenz des Staats Israel als jüdischen Staat leugnet, seinen demokratischen Charakter leugnet oder zum Rassismus anstiftet. Knesset in einer geheimen Abstimmung durch eine absolute Mehrheit für eine siebenjährige Amtszeit gewählt.

Das Amt des Präsidenten symbolisiert die Einheit des Staates über parteipolitische Grenzen hinweg. Seine Aufgaben sind repräsentativer und formeller Art. Die 120 Mitglieder der Knesset werden in geheimer Wahl für vier Jahre gewählt. Die letzten Wahlen zur Knesset fanden am 17. Kabinett üben die ausführende Gewalt aus. Der Präsident beauftragt denjenigen Parteiführer, der ein Mitglied der Knesset sein muss, eine neue Regierung zu bilden, der am ehesten dazu imstande ist. Nach der Auswahl des Präsidenten hat der auserkorene Ministerpräsident 45 Tage Zeit, eine Regierung zu bilden, die dann kollektiv von der Knesset gebilligt werden muss.

Die Regierung ist mit der Durchführung der internen und auswärtigen Angelegenheiten beauftragt. Die Möglichkeiten, die Richtlinien der Politik zu bestimmen, sind sehr umfassend, und der Ministerpräsident ist autorisiert, zu jedem Thema Maßnahmen zu ergreifen, wenn dies nicht per Gesetz einer anderen Autorität übertragen ist. Die Minister sind dem Ministerpräsidenten gegenüber für die Erfüllung ihrer Aufgaben verantwortlich und verpflichtet, der Knesset über ihre Handlungen Rechenschaft abzulegen. Geschäftsbereich, können jedoch mit Sonderaufgaben beauftragt werden.

Mindestens die Hälfte der Minister haben der Knesset als Abgeordnete anzugehören, wobei jedoch alle Minister als Kandidaten für die Knesset geeignet sein müssen. Der Ministerpräsident oder ein anderer Minister mit Billigung des Ministerpräsidenten ernennt maximal sechs stellvertretende Minister, die alle der Knesset als Abgeordnete angehören müssen. Bisher wurden alle Regierungen in Israel auf der Basis einer Koalition verschiedener Parteien gebildet, da keine Partei eine ausreichende Zahl von Mandaten in der Knesset auf sich vereinigen konnte, um alleine eine Regierung zu bilden. Die Regierung bleibt in der Regel für vier Jahre im Amt. Der Ministerpräsident und die Minister einer aus dem Amt scheidenden Regierung nehmen ihre Pflichten so lange wahr, bis eine neue Regierung ihre Arbeit aufnimmt. Während seiner Regierungszeit lebt der Ministerpräsident in Jerusalem. Beit Aghion ist seit 1972 seine Residenz.

Die Unabhängigkeit der Justiz, aufgeteilt in säkulare und religiöse Gerichte, wird durch die Grundgesetze gewährleistet. Die Richter der säkularen Gerichte werden vom Präsidenten auf Empfehlung eines speziellen Nominationsausschusses ernannt, der sich aus den Richtern des Obersten Gerichts, Mitgliedern der Anwaltskammer und Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens zusammensetzt. Richter werden auf Lebenszeit ernannt und treten im Alter von 70 Jahren obligatorisch in den Altersruhestand. Die säkulare Gerichtsbarkeit ist dreistufig gegliedert: Auf der ersten und zweiten Stufe gibt es Magistrats- und Bezirksgerichte für Prozesse im Zivil- und Strafrechtsbereich sowie Jugend-, Verkehrs-, Militär-, Arbeits- und städtische Appellationsgerichte.