Die Bielefelder Sozialgeschichte PDF

Sie erscheint seit 1975 mit vier Ausgaben pro Jahr. Schwerpunktsetzung in der Neuzeit und insbesondere im 19. Insofern ist die Zeitschrift auch die Bielefelder Sozialgeschichte PDF Spiegelbild der Entwicklung der Geschichtswissenschaft in den letzten Jahrzehnten.


Författare: .
Die Bielefelder Sozialgeschichte gehört unbestritten zu den prägenden Programmen der deutschen Geschichtswissenschaft in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Seit den frühen 1980er Jahren haben verschiedene Richtungen – von der Alltagsgeschichte bis zu den zahlreichen ‚Turns‘ – zu Recht auf die Leerstellen und Grenzen der Sozialgeschichte Bielefelder Provenienz aufmerksam gemacht. Doch noch heute lohnt sich der Blick auf die ‚Bielefelder Schule‘: Sie stellt nicht nur ein wichtiges Element der jüngeren Geschichte des Fachs dar. Die Auseinandersetzung mit dieser Forschungstradition erlaubt zugleich in systematischer Hinsicht zu fragen, wie sozialhistorische Ansätze in die Forschungen jüngerer, stärker kulturwissenschaftlich geprägter Historikerinnen und Historiker integriert werden können.
Der Reader präsentiert die wichtigsten programmatischen Texte der ‚Bielefelder Schule‘ ebenso wie die ihrer Kritiker. Kommentierende Einleitungstexte und weitergehende Leseempfehlungen machen den Band auch für Studium und Lehre zu einem nützlichen Hilfsmittel.

Eine weitere Besonderheit ist, dass die weitaus größte Zahl der Ausgaben Aufsätze zu einem bestimmten Oberthema enthält. Dies ermöglicht, ein Problem entweder von verschiedenen Seiten aus zu beleuchten oder unterschiedliche Facetten darzustellen. Von den älteren wissenschaftlichen Zeitschriften unterscheidet sich Geschichte und Gesellschaft darüber hinaus durch das Fehlen von Kurzanzeigen neu erschienener Literatur. Stattdessen versuchen ausführliche Literatur- und Forschungsberichte und Sammelrezensionen den aktuellen Forschungsstand zu einem Thema zu skizzieren. Herausgegeben wird die Zeitschrift von einem Gremium von derzeit 20 Herausgebern und Herausgeberinnen.

Die führende Rolle spielte seit der Gründung bis in die neuste Zeit Hans-Ulrich Wehler. Neben ihm gehörten bei der Erstausgabe 1975 zum geschäftsführenden Herausgeberkreis: Wolfgang J. Jahrgang 1975 1 Soziale Schichtung und soziale Mobilität in Deutschland im 19. 3 Religion und Gesellschaft im 19. 2 Technik und Gesellschaft im 19.

Jahrgang 1979 1 Arbeiterkultur im 19. 4 Frauen in der Geschichte des 19. Jahrgang 1999 1 Bürgertum im langen 19. Diese Seite wurde zuletzt am 29. Mai 2018 um 16:41 Uhr bearbeitet. Regelfall durch Anklicken dieser abgerufen werden. Möglicherweise unterliegen die Inhalte jeweils zusätzlichen Bedingungen.

Die Universität Bielefeld ist eine 1969 gegründete deutsche Campus-Universität in Nordrhein-Westfalen und die größte Forschungseinrichtung in der Region Ostwestfalen-Lippe. Die Universität Bielefeld ist mit über 24. Die Universität Bielefeld liegt am Hang des Teutoburger Waldes. Der Gründungsausschuss für eine Universität im ostwestfälischen Raum wurde Ende 1965 eingesetzt. Verfügung, die anschließend von der Fachhochschule genutzt wurden. Weitere Räumlichkeiten mussten an verschiedenen Stellen im Stadtgebiet angemietet werden.