Der Zirkus PDF

Zur Navigation springen Zur Suche springen Die Zirkusfamilie Althoff ist eine der ältesten und größten Artisten- und Der Zirkus PDF der Welt. Der Ursprung der Zirkusdynastie Althoff liegt in dem Ort Freialdenhoven in Nordrhein-Westfalen.


Författare: Nils Minkmar.
Eine einzigartige Röntgenaufnahme des politischen Betriebs in Deutschland
Politiker sind Stars. Sie werden erkannt, umringt, bevorzugt behandelt und auch lange nach ihrem Ausscheiden aus dem Amt nicht vergessen. Und doch ist unser Wissen um das Leben, die Kultur an der politischen Spitze mehr von Mythen und Ahnungen durchzogen denn aus Anschauung informiert.
Der renommierte Journalist und Publizist Nils Minkmar begleitet fast ein Jahr lang einen Protagonisten der hohen Politik, Peer Steinbrück, durch den Wahlkampf und hat exklusiven Zugang zu wichtigen Terminen und Besprechungen. So gelingt ihm eine unvergleichliche Innenansicht des politischen Systems in Deutschland. Darüber hinaus schildert Nils Minkmar eindrucksvoll die Dynamik der Medien, den Betrieb der sozialen Netzwerke, die Reaktionen des Publikums und den größeren historischen Kontext des Wahlkampfs im wirtschaftlich stärksten Land Europas.
'Nils Minkmar ist ein hervorragender Stilist. Und als scharfsinniger Beobachter entschlüsselt er mit seinem Buch für uns ein rätselhaftes Deutschland.'
Ulrich Wickert über ›Mit dem Kopf durch die Welt‹

Der Legende nach wurde hier im Jahr 1660 ein Findelkind aufgefunden. Seit 1770 wurden auch die Eintragungen in den Chroniken des Ortes Freialdenhoven unter diesem Namen vorgenommen. Zu Zeiten Napoleons erhielten die Kunstreiter und Seiltänzer Althoffs ein Zertifikat des Kaisers, das ihnen das Recht gab, auch in Frankreich aufzutreten. Franz-Althoff-Bau: Im Zoo Frankfurt wurde in den Nachkriegsjahren ein Zirkus durch Oskar Hoppe betrieben, der mit seinen Einnahmen zum Wiederaufbau des Zoos beitrug. Juli 1950 ließ Zirkus Althoff seinen halbwüchsigen Elefanten Tuffi zu Werbezwecken mit der Wuppertaler Schwebebahn fahren. Bereits nach wenigen Metern Fahrt brach das nervös gewordene Tier durch eine Seitenwand des Zuges aus und landete kaum verletzt in der Wupper.

Souvenirs mit Tuffi-Motiven sind bis heute in Wuppertal erhältlich. Durch die lange Zirkustradition und die im Laufe der Zeit entstandene Verwandtschaft mit vielen anderen Zirkusfamilien Europas ist die Personenzahl fast unüberschaubar geworden. Aus den rund 28 renommierten Zirkusfamilien gingen im Laufe der Zeit 72 Zirkusunternehmen mit dem Namen Althoff hervor. Dabei tragen oder trugen oftmals mehrere unterschiedliche Circusse denselben Namen. Freialdenhovenern, teilt sich die Familie zunächst in 3 Hauptlinien. Die Urstammlinie geht auf den Urahn der Familie, einen Michael, zurück. Urkunden zu dieser Person sind nicht vorhanden und seine Existenz wurde durch mündliche Überlieferungen übertragen.

Jahrhunderts trat man unter dem Namen Aldenhoven auf. Dann änderte man den Namen zunächst in Althof und schließlich in Althoff. Als Begründer der verschiedenen heutigen Linien können die drei Söhne von Jakobus Althoff gesehen werden. Rheinischen Linien, August die Celler Linie und Ferdinand die Märkische Linie. Die Celler Linie ist die kleinste der verschiedenen Althoff-Linien.

Zwischen 1815 und 1950 brachte diese Linie nur zwei Circusse hervor. In der Märkischen Linie bestanden nur fünf Circusse die den Namen Althoff trugen. Dafür haben aber viele Mitglieder dieser Linie engen Kontakt zu anderen Circusfamilien. Carl Probst verheiratet und leitete mit ihrem Mann den Circus, bevor ihr Sohn diesen übernahm. Die Mitglieder der Rheinischen Stammlinie haben verwandtschaftlichen Kontakt zum Circus Barley, Circus Williams, Circus Helena, Circus Apollo und zum Circus Alberto. Zum wichtigsten Zweig der Rheinischen Linie gehört die Familie um Dominik Althoff inkl.