Der Widerstand und Antrieb von Schiffen PDF

Dies ist ein als lesenswert ausgezeichneter Artikel. Tuch, das dem Antrieb von Fahrzeugen durch den Wind dient. Je nach Konstruktion der Widerstand und Antrieb von Schiffen PDF Funktion werden Segel in verschiedene Gruppen eingeteilt. Die beiden Hauptgruppen heißen Rahsegel und Schratsegel.


Författare: Rothe.
Reprint des Originals aus 1912. Erstes deutschsprachiges Standardwerk zum Antrieb und Widerstand von Schiffen, da es bis 1912 fast nur englischsprachige Bücher gab.

Segel bewegen ein Fahrzeug durch Ausnutzen des Winddrucks. Er wirkt als Druck auf der dem Wind zugewandten Seite und als Zug oder Sog auf der dem Wind abgewandten Seite. Beim Material der Segeltuche gab es markante Entwicklungsschritte. Während Segel früher aus pflanzlichen Geweben und später aus gewebten Kunstfasern gefertigt wurden, kommen gegenwärtig auch Laminatsegel auf der Basis von Kunststofffolien zum Einsatz.

Ein stetes Hauptmotiv in der langen Entwicklungsgeschichte des Segelschiffs war das Bemühen, das Segeln nicht nur sicherer und zuverlässiger zu gestalten, sondern auch die Naturkräfte effektiver auszunutzen und dadurch schneller voranzukommen. Die erste bekannte Darstellung eines Segels ist auf einer ägyptischen Totenurne aus Luxor aus der Zeit 5000 v. Die Entwicklung der Segelformen war mit der Entwicklung der Schiffsrümpfe eng verknüpft. Schiffe durch seitlich wirkende Kräfte leicht abgetrieben. Mit der Vergrößerung des Lateralplans durch Kiel und Schwert, die ein seitliches Abtreiben des Schiffs wirksam verringerten, war es möglich, auch andere Segelformen zu verwenden. Aus dem Lateinersegel entwickelte sich über das Luggersegel im 17.

Aus diesem wiederum entstand im 19. Jahrhundert das bis heute übliche, dreieckige Hochsegel, das günstige Am-Wind-Kurse ermöglicht. Weiterentwicklungen in Bezug auf Typenvielfalt und Material der Segeltuche erfuhren die Segel ab Mitte des 19. Jahrhunderts durch prestigeträchtige Segelregatten, wie etwa den America’s Cup.

So fällt beispielsweise die Fock einer Jolle in die Gruppen Schratsegel, Stagsegel, Hauptsegel und Vorsegel. Sie sind die ältesten bekannten Segel. Man sieht sie heute praktisch nur noch auf traditionell geriggten Schiffen. Schratsegel sind drei- oder viereckige Segel, die in Schiffslängsrichtung gesetzt werden. Mittschiffsebene am Mast oder einem Stag befestigt. Hauptsegel oder Arbeitssegel werden die normalerweise am Wind gesetzten Segel genannt, die zur Grundausstattung des jeweiligen Boots bzw.