Der Vorteil des Angreifers PDF

Dies ist ein als lesenswert ausgezeichneter Artikel. Basketball das Ziel, einen gegnerischen Korberfolg zu verhindern, beziehungsweise vor dem Wurf, oder nach einem erfolglosen Wurfversuch, in Ballbesitz zu gelangen. Es existieren verschiedene Verteidigungssysteme im Basketball. Die bekanntesten Verteidigungssysteme sind die Mann-Mann-Verteidigung, bei der jedem Spieler ein direkter Gegenspieler zugeteilt der Vorteil des Angreifers PDF, und die Zonenverteidigung, also die Aufstellung der verteidigenden Spieler in vorgegebener Formation um den eigenen Korb herum.


Författare: Jens Mörchel.
Jens Mörchel analysiert die zentralen Eigenschaften von Wissen und entwirft ein dynamisches Modell, in dem verschiedene Arten von Wissen in Beziehung gesetzt werden und das Ansatzpunkte für ein betriebliches Wissensmanagement liefert.

Die Spieler positionieren sich je nach Verteidigungssystem in einer bestimmten Weise auf dem Spielfeld, wobei durch Offensivaktionen oder Aufstellungsänderungen der angreifenden Mannschaft ein dynamisches Wechseln zwischen den Verteidigungsformen erforderlich sein kann. Das generelle Ziel im Basketball ist es, mehr Punkte als der Gegner zu erzielen. Da es sich um ein sogenanntes Highscoring-Game handelt, es also sehr viele erfolgreiche Punktgewinne gibt, geht es in der Verteidigung vor allem darum, die Chancen und Möglichkeiten der angreifenden Mannschaft zu einem Korberfolg zu minimieren. Im modernen Basketball gibt es grundsätzlich keine Unterscheidung zwischen Defensiv- und Offensivspielern, vielmehr sind in der Regel alle fünf Spieler an der Verteidigung des eigenen Korbes beteiligt. Da während eines Spiels jeder Spieler zirka die Hälfte der Spielzeit als Verteidiger agiert, ist die Verteidigung im Basketball, wie auch in anderen Mannschaftssportarten, ebenso spielentscheidend wie die Offensive einer Mannschaft. Offense sells tickets, defense wins games, rebounding wins championships.

Der Angriff verkauft Eintrittskarten, die Verteidigung gewinnt Spiele, Rebounds gewinnen Meisterschaften. Grundlegend kann angenommen werden, dass Verteidiger im Nachteil sind. Erfolgreiches Verteidigen bedingt, dass die Verteidiger aktiv agieren, anstatt abzuwarten und auf den Angreifer zu reagieren. Um schnell auf Aktionen des Angreifers reagieren zu können, begibt sich der Verteidiger in die basketballübliche Verteidigungsposition. Dazu verlagert er seinen Schwerpunkt nach unten, indem er leicht in die Knie geht und das Gesäß weiter nach unten bringt.

Der Abstand zwischen den Füßen sollte ungefähr der Schulterbreite des Verteidigers entsprechen. Einerseits ist es wichtig, die basketballübliche Körperhaltung einzunehmen, aber die Positionierung des Verteidigers auf dem Basketballfeld ist ebenso entscheidend. Die Verteidiger abseits des Balles müssen sich mit dem Ball mitbewegen und mit jedem Pass ihre Position im Bezug zum Ball verändern. Dabei ist es wichtig, den eigenen Angreifer nicht aus dem Blickfeld zu verlieren. Um ein Offensivfoul aufnehmen zu können, muss eine regelkonforme und legale Verteidigungsposition eingenommen werden. Wichtig dabei ist, dass der Verteidiger mit beiden Füßen am Boden und dem Angreifer mit dem Gesicht gegenübersteht. Zur Aufrechterhaltung seiner legalen Verteidigungsposition ist es dem Verteidiger auch erlaubt kurzzeitig, einen oder beide Füße vom Boden anzuheben, solange die Bewegung nicht in Richtung des ballführenden Spielers geht.