Der frühe Roman PDF

Der schwarze Obelisk ist ein Zwischenkriegs-Roman von Erich Maria Remarque. Der schwarze Obelisk ist thematisch eine lockere Fortsetzung von Im Westen nichts Neues der frühe Roman PDF Der Weg zurück.


Författare: Winfried Baumann.
Hier wird zum ersten Mal versucht, die Ergebnisse der heutigen Rezeptionstheorie und der Forschung zur Unterhaltungsliteratur auf den frühen Roman bei Slaven und Deutschen anzuwenden. Dies geschieht im Rahmen der Kategorien Figur, Handlung und Dialog, Raum. In Anbetracht der slavischen Texte werden auch Fragen der Übersetzung und der Originalität berücksichtigt.

Der Roman erschien erstmals 1956, Vorarbeiten zu dem Roman leistete Remarque aber schon in den 1920er- und 1930er-Jahren, parallel zu seiner Arbeit an Drei Kameraden. Der Roman mit dem Ich-Erzähler Ludwig Bodmer spielt im Jahre 1923 zur Zeit der Inflation in Deutschland in der Stadt Werdenbrück. Seinen Beruf als Grabsteinverkäufer betreibt er mit einer gehörigen Portion Sarkasmus, die er sich im Krieg angeeignet hat. Der Erste Weltkrieg ist tief in den Personen verankert, die oft über ihre Erlebnisse sprechen. Mit seinem Chef Georg Kroll führt Ludwig das Geschäft, das durch die galoppierende Inflation immer schwieriger wird. Der schwarze Obelisk reflektiert auch die Tricks, mit denen sich die Menschen ein Überleben sichern.

So suchen sich manche Frauen reiche und erfolgreiche Männer zum Heiraten. Diesen nehmen Ludwig und Georg Kroll mit Essmarken aus, die sie auf Vorrat gekauft haben. Da die Essmarken mit der Zeit kaum mehr Wert haben, treiben sie ihn so jedes Mal zur Weißglut. Ein wichtiger Aspekt des Romans ist der aufkommende Nationalsozialismus, der besonders von einem Kriegerverein gepredigt wird, der kurz nach dem Krieg pazifistisch war, sich im Verlauf der Zeit aber stark nationalistisch ausgerichtet hat.

Monat bezahlt, nachdem im Verlauf des Buches der Wert der Papiermark von 30. Das letzte Kapitel ist ein Rückblick aus dem Jahr 1955 auf die weiteren Schicksale der Figuren im Roman. Ludwig Bodmer sieht keinen seiner Werdenbrücker Weggenossen wieder, da die meisten entweder im Zweiten Weltkrieg oder in Konzentrationslagern umkommen. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung. Die Romanfigur Ludwig Bodmer weist viele Elemente aus dem Leben von Erich Maria Remarque auf. So waren beide nach dem Ersten Weltkrieg für kurze Zeit Volksschullehrer, verkauften Grabsteine und waren Organist in einem Irrenhaus.