Der Elektrische Lichtbogen PDF

Zur Navigation springen Zur Suche springen Lastschalter dienen in der elektrischen Energietechnik der Elektrische Lichtbogen PDF Einschalten und Ausschalten von Betriebsmitteln und Anlageteilen im ungestörten Zustand. Werden Stromkreise unter Last getrennt, entsteht beim Trennen im Schalter ein Lichtbogen. Die Löschung des Lichtbogens ist das Hauptproblem des Lastschalters.


Författare: Hermann Theodor Simon.

Hierzu werden je nach Schaltvermögen entsprechende technische Maßnahmen getroffen. Zur Lichtbogenlöschung verwendet man im Niederspannungsbereich meistens Deionkammern, welche die Trennstellen der Schaltkontakte kaminartig umfassen. Durch diese Maßnahme wird der thermische Auftrieb des Lichtbogens verstärkt. Lastschalter werden im Niederspannungs- und Mittelspannungsbereich eingesetzt. Klassische Lastschalter für den Niederspannungsbereich sind beispielsweise die üblichen Lichtschalter. Bei Niederspannungsschaltern überwiegt als Antrieb der Handantrieb. Im Mittelspannungsbereich werden Lastschalter in Anlagen bis 30 kV eingesetzt.

Löschkammern aus einem Polymer: beim Ausschalten werden nach Öffnen der Hauptkontakte parallel liegende Schaltmesser aus Schaltkontakten in den Löschkammern gezogen, der dabei entstehende Lichtbogen erhitzt das Innere der Löschkammer, verdampft einen kleinen Teil des Materials und die entstandenen Gase löschen den Lichtbogen. Schwefelhexafluorid gefüllten Kessel, hierbei wird der Lichtbogen durch dieses Gas gelöscht. Réne Flosdorff, Günther Hilgarth: Elektrische Energieverteilung. Hans-Günter Boy, Klaus Bruckert, Bernard Wessels: Die Meisterprüfung Elektrische Steuerungs und Antriebstechnik. Vogel Buchverlag, Würzburg 1995, ISBN 3-8023-1556-1. Theodor Schmelcher: Handbuch der Niederspannung, Projektierungshinweise für Schaltgeräte Schaltanlagen und Verteiler.

Schwab: Elektroenergiesysteme Erzeugung, Transport, Übertragung und Verteilung elektrischer Energie. Klaus Heuck, Klaus-Dieter Dettmann, Detlef Schulz: Elektrische Energieversorgung. Sohn Verlag, Wiesbaden 2007, ISBN 978-3-8348-0217-0. Hans-Günter Boy, Uwe Dunkhase: Die Meisterprüfung Elektro-Installationstechnik. Diese Seite wurde zuletzt am 28.

November 2018 um 11:45 Uhr bearbeitet. Regelfall durch Anklicken dieser abgerufen werden. Möglicherweise unterliegen die Inhalte jeweils zusätzlichen Bedingungen. In der elektrischen Energietechnik bei Schalthandlungen auftretende Lichtbögen werden als Schaltlichtbogen bezeichnet. Unerwünschte Lichtbögen, die oft Schäden oder Unfälle zur Folge haben, werden als Störlichtbogen bezeichnet. Lichtbogen bei einer Wechselspannung von 4 kV und einer Stromstärke von 4 A. Gas- und Elektronentemperatur sind stark gekoppelt.