Das Spiel der Anderen PDF

Bücher aufgeteilt und das Spiel der Anderen PDF somit am Ende 19 Bände umfassen. Erfolg beschieden, während auf dem amerikanischen Markt die Bücher nur mit Verzögerung erschienen sind.


Författare: Carlo Feber.
Malu, Sanctus, Habibi und Leon haben große Ideale, auf die sie harte Taten folgen lassen. Mithilfe erpresster Insidergeständnisse wollen die vier Politaktivisten die schmutzigen Geschäfte einer international tätigen Bank aufdecken und so einen Sinneswandel in der Gesellschaft bewirken.
Die Entführung von Vorstand Harald Lengsfeld verläuft problemlos. Doch zeitgleich wird die Leiche seines Kollegen Fokker gefunden. Der stand als Nächstes auf der Liste der vier Freunde – offensichtlich hat irgendjemand sich ihrer Pläne bedient, um an den Banker heranzukommen. Dadurch haben sie nicht nur viel früher als einkalkuliert die Polizei auf den Fersen – sondern auch einen weiteren Feind. Überdies hat die hauseigene Security der Bank den Auftrag erhalten, die Entführer zu finden und auszuschalten, koste es, was es wolle.
Bald entspinnt sich ein Katz-und-Maus-Spiel, bei dem alle Beteiligten den eigenen Kopf riskieren – und sich das Überleben des Entführten immer mehr zum strategischen Problem für alle entwickelt.

Nicht direkt Teil der Reihe, aber in derselben Welt angesiedelt, sind die Malaz-Romane von Eriksons Freund Ian Cameron Esslemont, mit dem er zusammen die Welt von Malaz erschaffen hat. Die fiktive Handlung setzt um das Jahr 1163 von Brands Schlaf ein und handelt zunächst hauptsächlich vom Malazanischen Imperium und dessen Eroberungskriegen. Das vom Imperator Kellanved und seinem Helfer Tanzer, einem Assassinen, begründete Imperium entstand auf der Insel Malaz, von wo aus der Kontinent Quon Tali nach harten Kämpfen unterworfen wurde, wobei sich Kellanved als geschickter Stratege erwies und sich außerdem mit fähigen Leuten umgab. All diese Ereignisse werden indirekt in den späteren Romanen Eriksons erzählt, denn zu Beginn der eigentlichen Haupthandlung sind Kellanved und Tanzer bereits tot, ermordet von Laseen, die vorher Befehlshaberin der internen Geheimpolizei war und anschließend den Thron bestieg.

Seitdem ist sie vor allem damit beschäftigt, das Imperium zusammenzuhalten, während immer mehr alte Vertraute des Imperators unter mysteriösen Umständen verschwinden. All diese Länder haben ihre eigene, teils uralte Geschichte und Kultur. Zunächst beherrscht das malazanische Imperium den Großteil dieser Gebiete, auch wenn auf Genabackis der Feldzug noch im Gange ist, der jedoch, ähnlich wie ein anderer auf dem Subkontinent Korel, so gut wie gescheitert ist. Die Handlung ab dem vierten deutschen bzw. Band dreht sich denn nicht mehr hauptsächlich um die Ereignisse im malazanischen Imperium, sondern vor allem um die geschickte Manipulation des verkrüppelten Gottes.

Mehrere Nebenhandlungen eröffnen sich, die jedoch zahlreiche Schnittpunkte beinhalten. So kommt es zu einer von Erikson detailliert geschilderten malazanischen Strafexpedition ins Reich der Sieben Städte durch die 14. Während das malazanische Imperium in den späteren Bänden nur noch eine untergeordnete Rolle spielt, wird die dortige Handlung von Ian Cameron Esslemont in dessen Romanen weiter erzählt: In Night of Knives wird die Machtübernahme durch Laseen beschrieben, während er in Return of the Crimson Guard die inneren Unruhen im Imperium schildert. Esslemont schildert nun in der neuen Reihe Path to Ascendancy den Aufstieg von Kellanved und Tanzer. Die Geschichte wird jeweils aus den Blickwinkeln einzelner Charaktere geschildert, wobei sich die Handlungsorte teils auf unterschiedlichen Kontinenten befinden. Rolle, außer im fünften Originalband tauchen Charaktere dieser Truppe auch in allen Bänden auf.

Aber auch zahlreiche andere Charaktere der verschiedenen Völker und Gegenspieler werden ausführlich vorgestellt. Die Handlung ist geprägt von einem teils äußerst düsteren Grundton und mehreren Handlungssträngen. Tragödie spielt bei Erikson eine wichtige Rolle. Ihm selbst zufolge schreibt er keine Fantasy mit tragischen Elementen, sondern Tragödien mit Fantasy-Elementen, weshalb auch der Faktor Humor zwischen den einzelnen Episoden für ihn wichtig ist.