Das Mädchen mit den Orangenpapieren PDF

Hanns Zischler ist als Sohn eines Steinbruchbesitzers und Steinhändlers Johann Zischler im fränkischen Dorf Langenaltheim aufgewachsen. Als Schauspieler war er seit den 1970er-Jahren in deutschen Filmproduktionen das Mädchen mit den Orangenpapieren PDF anderem von Wim Wenders, Peter Handke, Peter Lilienthal, Rudolf Thome zu sehen. In Thomes Spielfilmen trat er bisher acht Mal auf.


Författare: Hanns Zischler.
Hanns Zischlers großartiges literarisches Debüt über das Erinnern, den Verlust und das Weitergehen.
Es ist eine Geschichte, so zart, schimmernd und fragil wie ein Orangenpapier: Sie handelt von Elsa, einem Mädchen, das es Mitte der 50er- Jahre mit seinem Vater von Dresden nach Bayern verschlagen hat. Obwohl Elsa erst kurze Zeit in der kleinen Stadt an der Ache ist und sie von vielen wegen ihres Dialekts belächelt wird, hat sie schon Freunde: Asampauli, mit dem sie den Schulweg teilt; der Lehrer Kapuste, der seinen Schülern seltsame Rätsel aufgibt; und die Obsthändlerin, die für Elsa die exotischen Papiere auf bewahrt, in denen die Orangen eingeschlagen sind.
Auf die Idee, Orangenpapiere zu sammeln, hat Kapuste Elsa gebracht. Vielleicht, weil er ahnt, dass sie einen Fluchtpunkt benötigt, und eine Brücke, mit anderen über die Dinge zu sprechen, die sie tief in sich verschlossen hält. Und tatsächlich, als eine Neue in die Klasse kommt, beginnt für Elsa – langsam und tastend – ein Aufbruch …
Hanns Zischlers Erzählung ist ein literarisches Kleinod von enormer erzählerischer Kraft. Durch die Genauigkeit der Beobachtung und die Konzentration auf das Einzelne gelingt es Hanns Zischler, die Atmosphäre einer Zeit einzufangen, in der sich – trotz Traumatisierung und Verlust – eine tiefe Würde und Stärke verbarg.

Zischler spielt seine Rollen mit sehr großer Geistesgegenwart und Präsenz. 2006 gründete Zischler nach 1968 zum zweiten Mal den Alpheus Verlag in Berlin, worin von 2007 bis 2010 die Schriftenreihe TUMULT. 1993: In weiter Ferne, so nah! Ein Vater schlägt zurück, Regie: Cinzia Th. Traue keinem, mit dem du schläfst! 2011: In der Welt habt ihr Angst, Regie: Hans W. Gero von Boehm begegnet Hanns Zischler.

November 2010, Film-Informationen von interscience, 3sat-Video depubliziert. Ich gehe in ein anderes Blau. Fernsehdokumentation zu Rolf Dieter Brinkmann, BR Deutschland, 1981, 45 Min. Amerika vor Augen oder Kafka in 43 min. Dokumentarfilm, BR Deutschland, 1978, 43:30 Min. Buch und Regie: Hanns Zischler, Produktion: WDR, Erstsendung: 1. Ein Gespräch in x Stichworten mit Hanns Zischler.

Berlin ist zu groß für Berlin. Arche Verlag, Zürich und Hamburg 2012, ISBN 978-3-7160-2676-2. Die tropischen Expeditionen von Arnold Schultze. Sara Danius: Nase für Neuigkeiten: Vermischte Nachrichten von James Joyce. Merve Verlag, Berlin 2008 ISBN 978-3-88396-248-1.

Rowohlt, Reinbek bei Hamburg 1996, ISBN 3-499-22376-7. Neuauflage: Galiani Berlin, Berlin 2017, ISBN 978-3-86971-105-8. Amerika vor Augen: Kafka in 43 Minuten 30 Sekunden. Hanns Zischler: Die schönste Mondlandschaft, die man sich denken kann: die Fränkische Alb. Suhrkamp, Frankfurt 2003, ISBN 3-518-06739-7, mit Hans-Jörg Rheinberger. CDs mit vier Text- und Bildbänden. ECM Records, München 1999, ISBN 3-00-005329-8.

Hugh Kenner: Von Pope zu Pop. Philo, Berlin 1995, ISBN 3-86572-388-8, mit Wulf Teichmann. Berlin 2016, 3 CDs, 3h 53 Min. Elisabeth de Waal: Donnerstags bei Kanakis. Helmut Schmidt, Giovanni di Lorenzo: Auf eine Zigarette mit Helmut Schmidt. Gesprochen von Hanns Zischler und Marcus Off.

Helmut Schmidt: Religion in der Verantwortung: Gefährdungen des Friedens im Zeitalter der Globalisierung. Random House Audio 2011, ISBN 978-3-8371-1179-8. Helmut Schmidt, Fritz Stern: Unser Jahrhundert: Ein Gespräch. Martin Burckhardt: Die Offenbarung des Daniel Paul Schreber.

Gabriel García Marquez: Erinnerungen an meine traurigen Huren. Gabriel García Marquez: Chronik eines angekündigten Todes. Eichborn, Frankfurt am Main 2007, ISBN 978-3-8218-5448-9. Argon, 2 Audio-CDs, 2006, ISBN 3-86610-010-8.

2 Audio-CDs, Süddeutsche Zeitung, München 2006, ISBN 3-86615-362-7. Patmos, Düsseldorf 2006, mit Rufus Beck, Audio-CD, ca. Zweitausendeins, Frankfurt am Main 2004 , ISBN 3-86150-655-6. Hörbuch auf 1 MP3-CD, Audio-CD, 6 Std. Gustav Schwab: Sagen des Klassischen Altertums. Kunstmann, München 2001, ISBN 3-88897-287-6, gekürzt, 2 CDs, Min.