Das Ende des Vandalismus PDF

Gemälde des niederländischen Malers Rembrandt van Rijn. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung. Im Familienalbum das Ende des Vandalismus PDF Hauptmannes Cocq trägt das Bild den Titel Der Hauptmann gibt seinem Leutnant den Auftrag, die Bürgerwehr marschieren zu lassen. Der Titel Die Nachtwache wurde dem Gemälde erst Ende des 18.


Författare: Tom Drury.
Ein Dieb, der in der Kirche staubsaugt, bevor er den Messkelch stiehlt … Eine einsame Frau, die sich die Zehennägel in einem zugigen Schuppen lackiert … Ein schlafloser Mann, der zuschaut, wie seine aufgebrachte Braut unbezahlte Rechnungen unter dem Sternenhimmel verstreut … Willkommen in Grouse County!
Auf der ORF-Bestenliste im Juni 2010, auf der SWR-Bestenliste im Mai 2010

Im Vordergrund stehen der Hauptmann und sein Leutnant. Zwei hell erleuchtete Figuren in gelber Kleidung beherrschen den Bildaufbau: ein Mädchen im Mittelgrund und der Leutnant im Vordergrund. Das Gemälde ist sehr dunkel, manche Details im Hintergrund lassen sich kaum noch ausmachen. Die gängige Erklärung dafür ist, dass im Verlauf der Zeit die zahlreichen Firnis-Schichten natürlich nachgedunkelt sind. Im Mittelpunkt des Bildes steht eine Bürgerwehr aus der Zeit des 17. Der Hauptmann dieser Kompanie hieß Frans Banning Cocq, der neben ihm stehende Leutnant Willem van Ruytenburgh. Die dargestellten Büchsenschützen gehörten der Kloveniers-Gilde an.

Etliche weitere Mitglieder der Gilde hat Rembrandt ebenfalls auf dem Gemälde verewigt. Die Namen von 18 Personen sind auf einer Tafel vermerkt, die im Hintergrund zu erkennen ist, aber erst später hinzugefügt wurde. Kunsthistoriker gehen davon aus, dass sich Rembrandt selbst, wie auf vielen seiner Bilder, im Hintergrund dargestellt hat. Viele Experten haben im Verlauf der Zeit immer wieder versucht, in Amsterdam die Stelle ausfindig zu machen, an der sich die Bürgerwehr versammelt hat, ohne Erfolg. Rembrandt scheint die Kulisse nach seinen Vorstellungen selbst zusammengestellt zu haben. Gut dokumentiert ist, dass die Gilde der Büchsenschützen in den dreißiger Jahren des 17. Dieser Idee der zu erreichenden Ordnung ist das Bildganze zugeordnet, auch die Komposition.