Claraboia oder Wo das Licht einfällt PDF

November 1922 wurde Saramago in der Mitte Portugals in dem Dorf Azinhaga im Ribatejo geboren. Seine Eltern José de Sousa und Maria da Piedade und deren Familien waren landlose Landarbeiter, die in den Latifundien der Großgrundbesitzer arbeiteten. 1924 zog die Familie als Landflüchtlinge nach Lissabon, wo der Vater, der während des Ersten Weltkriegs Artillerie-Offizier war, eine Anstellung claraboia oder Wo das Licht einfällt PDF Polizist fand.


Författare: José Saramago.

Eine Sensation aus dem Nachlass des Nobelpreisträgers: Jahrzehntelang galt sein Roman "Claraboia" als verschollen. Nun wurde er erstmals veröffentlicht.
In seinem 1953 vollendeten Werk beleuchtet Saramago das Schicksal der Bewohner eines Lissabonner Wohnhauses. Er blickt hinter jede Tür, lüftet die kleinen und großen Geheimnisse, erfasst die Sorgen und Nöte und beschwört dabei eindrucksvoll die Atmosphäre in Portugal während der Salazar-Diktatur.
Ein früher Morgen im Lissabon der 1950er Jahre. In einem Mietshaus nahe am Fluss erwacht das Leben. Der Schuster Silvestre öffnet seine Werkstatt, Isaura, die die Wohnung mit drei anderen Frauen teilt, setzt sich an die Nähmaschine. Justina plagt sich mit ihrem ständig nörgelnden Mann herum. Dona Lídia, die als Geliebte eines reichen Fabrikanten als Einzige keine finanziellen Sorgen hat, raucht ihre erste Zigarette… Die Atmosphäre ist geprägt von Armut, Melancholie und Argwohn. Der Alltagstrott verändert sich erst, als Silvestre einen Untermieter aufnimmt, der frischen Wind in die Hausgemeinschaft bringt.