Balkon- und Kübelpflanzen PDF

Plattform an einem Gebäude, die über dem Geländeniveau liegt und aus dem Baukörper herausragt. Ein Balkon- und Kübelpflanzen PDF wird von einer Brüstung oder einem Geländer eingefasst.


Författare: .
Blumenkästen und -ampeln, Pflanzkübel und Co. voller duftender Vanilleblumen, anmutiger Kamelien und mediterraner Zitronenbäumchen machen Balkon und Terrasse zur Wohlfühloase.
In diesem Buch finden Sie zahlreiche Gestaltungsideen – ob immergrüne Pflanzenarrangements, sinnlicher Duftbalkon oder ein Naschbereich mit Gemüse, Obst und Kräutern. Darüber hinaus erhalten Sie anschaulich bebilderte Tipps und Hinweise, z. B. zum Kauf von Pflanzen und Gefäßen, Arbeitsgeräten und Substraten. Auch Wissenswertes zu Anzucht und Vermehrung, Bewässerung und Düngung sowie Schutz vor Frost, Krankheiten und Schädlingen darf nicht fehlen. Porträts der beliebtesten Balkon- und Kübelpflanzen erleichtern die Auswahl.
Gönnen auch Sie sich ein Erholungsparadies im eigenen Zuhause!

Das Wort Balkon wurde im 18. Umgangssprachlich wird die Bezeichnung Balkon oft verallgemeinernd für erhöhte, begehbare Plattformen unterschiedlicher Art verwendet. Ein Balkon ist ein erhöhter, offener Austritt an einem Obergeschoss, der aus der Wand hervorkragt. Die Kragplatte kann selbsttragend sein oder mittels Konsolen oder Streben an der Wand abgestützt werden. Beim Altan oder Söller wird im Unterschied zum Balkon die offene Plattform durch Säulen, Pfeiler oder Mauern abgestützt. Abgesehen von der Konstruktion ist die Funktion meistens die gleiche wie die eines Balkons. Ein erhöhter Austritt, der nicht aus der Wand hervorragt, sondern innerhalb der Kubatur des Gebäudes verbleibt, wird als Loggia bezeichnet.

Eine Loggia dieser Art erfüllt meistens die gleiche Funktion wie ein Balkon, sofern sie nicht zu einem durchgehenden Laubengang verlängert ist. Ist ein hervorragender Gebäudeteil überdacht und von eigenen Wänden umgeben, wird er als Erker bezeichnet. Der französische Balkon ist ein bodentiefes Fenster mit Geländer, das nur minimal aus der Fassade hervortritt. Die aufgelisteten Bauteile haben die Funktion des erhöhten Austritts als gemeinsames Merkmal. Eine teil-, halb- oder ganz offene Fläche auf oder unter der Erdgeschossebene eines Hauses wird hingegen als Terrasse bezeichnet. Ist diese Fläche überdacht, spricht man von einer Veranda. Der Erscheinungsbalkon findet sich häufig an Repräsentativbauten und ist öffentlichen Straßen oder Plätzen zugewandt.