Archäologische Nachrichten aus Schleswig-Holstein 2016 PDF

Dieser Artikel befasst sich mit der Stadt Schleswig in Schleswig-Holstein. Stadt im Norden Schleswig-Holsteins an der Schlei. Der Stadtname kommt aus dem Altnordischen und bedeutet Bucht der Schlei oder Hafen der Schlei. Das Stadtgebiet archäologische Nachrichten aus Schleswig-Holstein 2016 PDF Höhenlagen von 0 bis 20 m ü.


Författare: .
Die Archäologischen Nachrichten aus Schleswig-Holstein bilden aktuelle Forschungsprojekte, Diskurse und Theorien in einem informativen Querschnitt ab. Die Zeitschrift ist das Vereinsorgan der AGSH – Archäologische Gesellschaft Schleswig-Holstein e. V. und enthält neben Aufsätzen der Vereinsmitglieder auch Essays von Wissenschaftlern und Forschern.
Federführend bei der Ausarbeitung und Herausgabe ist das Archäologische Landesamt Schleswig-Holstein unter seinem Leiter, Prof. Dr. Claus von Carnap Bornheim. Die AGSH mit Sitz in Schleswig ist mit über 400 Mitgliedern landesweit der größte Verein mit archäologischer Ausrichtung. Ziel der Gesellschaft ist es, Heimatfreunde und an der schleswig-holsteinischen Landesarchäologie interessierte Bürger zusammenzuführen und das Bewusstsein für die älteste Geschichte, Tradition und Kultur des Landes in der Öffentlichkeit zu beleben und zu vertiefen.

Nordwestlich der Stadt erstrecken sich die Waldgebiete Tiergarten und Pöhler Gehege. Im nördlichen Teil der Stadt liegt der Brautsee. Die nächsten größeren Städte sind Flensburg, Husum, Rendsburg, Eckernförde und Kiel. In unmittelbarer Nähe verläuft die Autobahn 7.

Das Klima ist feuchtgemäßigt und ozeanisch geprägt. Der Holm mit seinen kleinen Fischerhäusern an der Schlei und dem St. 808 zum Handelsplatz ausgebaut und 1066 von Slawen zerstört. Um 900 eroberten schwedische Wikinger unter ihrem König Olaf das Gebiet. 934 schlug der ostfränkische König Heinrich I.