Allgemein- und Viszeralchirurgie I PDF

Funktionsstufe in alphabetischer Reihenfolge der Nachnamen. Ihr Zugriff auf die Website gilt als Einverständnis mit den unter «Rechtliches» erwähnten Bedingungen. Volvulus mesenterialis bei allgemein- und Viszeralchirurgie I PDF Hund, ausgelöst durch eine Drehung des kompletten Mesenteriums um die Gekrösewurzel. Als Volvulus, allgemein auch Darmverschlingung oder Darmverdrehung genannt, versteht man in der Medizin eine Drehung eines Abschnittes des Verdauungstraktes um seine mesenteriale Achse.


Författare: .
Die neue Auflage des renommierten Standardwerks: Alles, was der Facharzt Allgemein- und Viszeralchirurgie wissen muss
Das auf zwei Bände angelegte Werk bietet dem erfahrenen und dem in der Facharztausbildung stehenden chirurgisch tätigen Arzt das gesamte Wissen auf dem aktuellen Stand – von den Standardverfahren bis hin zu den neuesten Methoden.
Im vorliegenden ersten Band werden die Grundlagen der Allgemein- und Viszeralchirurgie behandelt. Hier finden Sie auch die Inhalte aus dem Bereich der Viszeralchirurgie, die bereits im Common Trunk vermittelt werden sollten.
Aus dem Inhalt:
Chirurgische Prinzipien und Grundlagen
Allgemeinchirurgie – Common Trunk
Notfallchirurgie
Tumorchirurgie
Allgemein- und Viszeralchirurgie I und II zusammen geben Ihnen eine komplette Übersicht über Krankheitsbilder, Diagnostik, Operationsindikationen, Techniken von Basisoperationen und Zugängen, möglichen Fehlern, Maßnahmen bei Komplikationen, medikamentöse Therapieschemata u.v.m. Mit umfangreichem, aussagekräftigem Bildmaterial!
Allgemein- und Viszeralchirurgie II – Spezielle operative Techniken
ISBN 978-3-437-24811-5
Die Inhalte dieses Titeln sind auch im Online-Produkt „OP-Welt“ enthalten.

Durch die Drehung wird die Blutversorgung zum betroffenen Abschnitt des Verdauungstraktes, die im Mesenterium verläuft, eingeschränkt. Am häufigsten tritt er an Caecum und Sigmoid auf. Im Dünndarmbereich tritt der Volvulus meist als Folge einer Malrotation auf. Der Volvulus kann bereits vorgeburtlich auftreten. Aus einer derartigen Situation kann dann aufgrund des Unterganges von Darmanteilen eine Darmatresie resultieren. Leukozytose, Erhöhung von Lactat, CRP u.

Die Diagnosefindung insbesondere im Neugeborenenalter kann schwierig sein, da die Klinik lediglich eine Schwellung des Bauches zeigt, und das Röntgenbild unspezifisch sein kann. Schlinge dicht an eine absteigende gelegt ist, so dass sich die Kontur einer übergroßen Kaffeebohne ergibt. Die Diagnose eines chronisch-rezidivierenden Volvulus kann sich ebenfalls als sehr schwierig erweisen, da sie nur im akuten Schub gestellt werden kann. Wichtigste Differentialdiagnose zum akuten Volvulus ist die Invagination.

Die Behandlung besteht in der schnellstmöglichen Wiederherstellung der richtigen Lage des entsprechenden Darmabschnittes. Operation, da bei bestehender Unterversorgung mit Blut ein rascher Untergang dieses Abschnittes des Verdauungstraktes erfolgen kann. Bei einem Volvulus des Sigmoids ohne Peritonitis kann die Derotation mit einer vorsichtig über den After eingebrachten Sonde und einem Einlauf versucht werden. Ist dies nicht erfolgreich, erfolgt ebenfalls eine Operation.