Alfred Kerr PDF

See Clan Kerr for the Scottish alfred Kerr PDF. This page lists people with the surname Kerr. He served as third officer for both the Nimrod and Imperial Trans-Antarctic expeditions.


Författare: Deborah Vietor-Engländer.
Die erste umfassende Biographie über den bedeutendsten deutschen Kritiker.

Alfred Buchanan Cheetham was born in Liverpool, England to John and Annie Elizabeth Cheetham. He married Eliza Sawyer and they had 11 children together. 1904 Cheetham made his first visit to the Antarctic when served on the relief ship Morning. He travelled to the Antarctic again, this time under the command of Ernest Shackleton, on the Nimrod Expedition where he was third officer and boatswain. He was Third Officer on board the Endurance and was a popular and cheerful member of the crew. Frank Worsley refers to him as „a pirate to his fingertips“. Cheetham returned to Hull after the expedition where he learnt that one of his sons, William Alfred, had been lost at sea while Cheetham had been travelling back from Antarctica.

His son, who was 16 years old, was presumed drowned while serving on SS Adriatic. Archived from the original on 11 May 2008. Archived from the original on 18 January 2007. Archived from the original on 3 February 2007. Er studierte Zeitungswissenschaft, war Aktivist im Heidelberger Nationalsozialistischen Deutschen Studentenbund und machte eine Blitzkarriere. Neben seiner wissenschaftlichen Laufbahn machte er innerhalb der NS-Hierarchie rasch Karriere.

Six war bereits 1930 in die NSDAP eingetreten und 1932 in die SA. Botschaften in Krummhübel, die sich über den Stand der antijüdischen Propaganda und Judenvernichtung austauschten. Procedere seiner Beförderung zum SS-Brigadeführer im Januar 1945. Ressortleiter Horst Mahnke, von Salzburg aus in den Untergrund.

Six schon 1946 in den Dienst der Organisation Gehlen treten konnte, die ihre Kenntnisse über die Sowjetunion an das US-Militär zu übermitteln hatte und sich so ein Überleben in der Nachkriegsordnung zu sichern wusste. 1948 im Nürnberger Einsatzgruppenprozess für seine Verbrechen verantworten musste. Six beteuerte, er sei zwar überzeugter Nationalsozialist und SS-Führer gewesen, habe aber mit Erschießungen von Juden und Partisanen nichts zu tun gehabt. 1952 hielt sich Six eine Zeitlang in Essen und Hamburg auf. 1961 war Six Zeuge im Eichmann-Prozess, allerdings nicht in Israel, sondern durch eine Befragung in Deutschland, da er befürchtete, in Israel festgenommen zu werden. Nach der Einstellung der Traktorenproduktion von Porsche-Diesel 1963 arbeitete Six in Essen als selbständiger Unternehmensberater.