99 Wege zur Achtsamkeit PDF

Dieses beliebte Lehrertreffen wird wieder im Seidlhof in Gräfelfing stattfinden. Wir freuen 99 Wege zur Achtsamkeit PDF auf euer Erscheinen.


Författare: Jutta Vogt-Tegen.
Denke immer daran, dass es nur eine wichtige Zeit gibt: Heute. Hier. Jetzt.
Leo N. Tolstoi
Gelassenheit, weniger Stress, bessere Konzentration und Zufriedenheit – das sind nur einige der Gründe, Achtsamkeit zu praktizieren. Doch wie und wo fangen wir damit an? Wie können wir uns auf das Jetzt, die reine Präsenz, einlassen? Nur wenn wir den richtigen Zugang und den für uns jeweils richtigen Weg finden, kann Achtsamkeit dauerhaft in unser Leben Einzug halten.
Die hier beschriebenen 99 Wege zur Achtsamkeit sind einfach umzusetzen und lassen sich wunderbar in den Alltag integrieren. Praktische Übungen erleichtern den Zugang und die Umsetzung der verschiedenen Achtsamkeitspraktiken, die entsprechend der persönlichen Lebenssituation und gewünschten Wirkung gewählt werden können. Raus aus der permanenten Aktivität, hinein in das einfache Sein!

Start der Ausbildung in Berlin ab April 2019 und in Hamburg ab Mai 2019. Ursprung und Geschichte des Chan Mi Gong und sein Weg nach Deutschland. Original Filmaufnahmen aus China mit Liu Han Wen Interview mit Zhi Chang Li über die Wurzeln des Chan Mi Gong. Im Rahmen unseres Projektes, der Gesellschaft ein frisches, einheitliches Gesicht zu geben, haben wir auch den Info Flyer neu und hochwertig gestaltet und inhaltlich komplett überarbeitet. Es ist uns eine Freude, diesen Flyer als Visitenkarte für Chan Mi Gong und die Gesellschaft bereitzustellen. Flyer können beim Lehrertreffen mitgenommen oder in der Geschäftsstelle angefordert werden. Sie basiert auf sehr alten Übungspraktiken des Chinesischen Buddhismus.

Ein weiches, achtsames Schwingen der Wirbelsäule steht im Zentrum. Die Übungen sind leicht zu lernen und führen schnell zu einer tiefgreifenden Entspannung und Qi-Erfahrung. In den letzten 15 Jahren wurde Chan Mi Gong vor allem durch die einfache und wirkungsvolle Basisübung bekannt. Schulen des Buddhismus, die im 7. Jahrhundert von Indien nach China gelangten und dem tibetischen Vajrayana verwandt sind. Sanskrit-Wortes Dhyana ins Chinesische und bedeutet Meditation, Sammlung des Geistes und Versunkenheit. Die Chan Schule entstand 500 n.

Zen und die esoterische Mi-Schule miteinander. Ursula Stummvoll lernte Chan Mi Gong 1987 in Peking kennen. Noch während ihres Aufenthalts in China begann sie chinesische Übungsschriften von Liu Han Wen ins Deutsche zu übersetzen. Nach ihrer Rückkehr nach Deutschland veranstaltet sie 1991 die ersten Chan Mi Gong Seminare mit Meisterin Ma Hui Wen, Meister Wang Yu und Großmeister Liu Han Wen, der 1993 zum ersten Mal in Deutschland unterrichtete.

Qi ist nach altem chinesischen Wissen die eine universelle Energie, der Atem, die Lebenskraft, die in allen Erscheinungen, Dingen, Lebewesen und Lebensprozessen zu finden ist. Die Bewegungen sind dabei entspannt, weich-fließend und rund. Qi Gong unterstützt die Selbstregulierung des Körpers, beruhigt den Atem und den Geist und kann von jedem, egal welchen Alters oder Gesundheitszustandes in jeder Lebenssituation ausgeübt werden. Es ist Ruhe in der Bewegung und Bewegung in der Ruhe. Typisch ist vor allem die aus der Mi-Tradition stammende Methode, Übungen mittels Vorstellung auszuführen. Befreit von religiösem Beiwerk sind die Übungen, die ursprünglich aus einem vorwiegend buddhistisch geprägten Umfeld stammen, nun jedermann zugänglich, unabhängig von Religion und Weltanschauung.